Internet Stick Tarife OHNE Vertragslaufzeit

Die Bezeichnung "Surfstick Tarife ohne Vertag" ist eigentlich irreführend, da SIe immer einen Vertrag eingehen. Was viele Leute mit "ohne Vertrag" eigentlich meinen ist das Sie keine 24 Monate Vertragslaufzeit haben möchten sondern einen Monatsvertrag, der mit der Frist von 30 Tagen zum Monatsende gekündigt werden kann oder aber einen Prepaid Surfstick-Vertrag. Ein monatlich kündbarer Vertrag hat den Vorteil, dass man jederzeit den Vertrag auflösen kann und somit keine weiteren Kosten entstehen.
Ergebnisse Filtern
Internet Datenvolumen

Handynetz Auswahl

Tariftyp

Daten werden geladen...
Anbieter Kosten Leistungen

Weitere Vergleiche...

Internet Stick OHNE Vertrag

Hier finden Sie Surfsticks ohne Vertrag. Es werden Prepaid Sticks angeboten, also Surfsticks bei denen Sie Guthaben aufladen und dieses dann nutzen können und es werden Surfsticks angeboten die eine Vertragslaufzeit von einem Monat haben, also monatlich gekündigt werden können. In der oberen Tabellen haben wir Ihnen unsere Surfstick Empfehlungen zusammengestellt. Dort gibt es den Anbieter Tchibo, der einen sehr günstigen Surfstick bereitstellt. Die Geschwindigkeit ist aber "nur" 7,2 MBit/s was zum aufruf schon Webseiten ausreichend ist. Wenn Sie aber z.B. auch mal ein Video schauen wollen, empfehlen wir Ihnen einen Tarif von 1&1 mit 21,6 MBit/s mit dieser Geschwindigkeit können Sie schon Videos ohne Ruckeln anschauen. In der unteren Tabelle finden Sie alle Surfstick Tarife ohne Vertrag. Ausserdem gibt es dort auch einen Tarif-Filter, mit dem Sie nach einem bestimmt Tarif suchen können.

Jederzeit mobil

Vorbei sind die Zeiten, wo der Internetnutzer an seinen heimischen Computer gebunden war. Ebenfalls die unmittelbare Nähe zu seinem Router gehört jetzt der Vergangenheit an, denn ab jetzt heißt es mobil unterwegs zu sein, denn die neue Technik macht es möglich. Hierdurch ist jeder Interessent in der Lage mobil durch das Leben zu gehen. Das Zauberwort heißt heute Surfstick und ermöglicht ohne Grenzen zu jeder Zeit im Internet zu surfen und so jederzeit mit seinen Freunden verbunden zu sein. Ein kleiner Stick, dessen Aussehen eines USB-Sticks gleicht und der an jedem gewünschten Ort eingesetzt werden kann. Um sich den Einsatz vorzustellen, sei angemerkt, dass der Surfstick über das Mobilnetz eine Internetverbindung aufbauen kann und somit zu jeder Zeit einsatzbereit ist.

Informationen im Vorfeld einholen

Wer sich für einen Surfstick interessiert, sollte sich allerdings auch im Vorfeld informieren, denn das Angebot ist bereits heute sehr umfangreich und dementsprechend variieren die Kosten von Anbieter zu Anbieter in unterschiedlicher Höhe. Hier sollte keine unüberlegte Entscheidung getroffen, sondern lieber eine Entscheidung aus der Ruhe heraus. Einen genauen Überblick kann sich jeder Interessent auf dieser Seite verschaffen und seine ganz persönliche Wahl im Anschluss treffen. Wichtig hierbei sind die Bereitstellungskosten, die Einmalkosten und die Wahl nach den benötigten MB und GB, welche ebenfalls in unterschiedlicher Höhe angeboten werden. Ob als Tagesflat oder für einen Monat, es gibt die verschiedenen Angebote für die unterschiedlichsten Kundenwünsche, daher ist eine Information im Vorfeld sehr wichtig.

Prepaidtarife

Um eine genaue Kostenkontrolle zu erhalten, ist es gerade für den Anfänger sehr wichtig, das eigene Surfverhalten zu kennen und einzuordnen. Hierfür eignet sich der Prepaidtarif, denn somit kann nur eine Internetverbindung aufgebaut werden, wenn die benötigten Kosten zur Verfügung stehen. In diesem Moment muss allerdings auch mit höheren Bereitstellungs- und Einmalkosten gerechnet werden. Ebenfalls fallen höhere Kosten für die monatlichen Flats an. Vorteil beim Prepaid Tarif ist hier die völlige Kostenkontrolle, denn bei einem Verbrauch von 20 Euro im Monat wird ein Stopp ausgeführt, sodass keine weiteren Kosten auf den Nutzer zu kommen. Dieses Angebot ist auch für den Nachwuchs sehr interessant und sollte zur Kostenkontrolle gewählt werden.

Vor- und Nachteile der Prepaid-Variante

Als einen großen Vorteil ist sicherlich zu werten, dass Sie keiner Mindestlaufzeit ausgesetzt sind. Denn Sie können solange surfen, wie Sie Guthaben auf dem Prepaid-Konto besitzen. Ein umgehender Wechsel zu einem günstigeren Anbieter ist bei dem Surfstick ohne Vertrag jederzeit möglich. Wenn Sie darauf achten, dass Sie einen Stick ohne Sim-Lock erwerben, müssen Sie noch nicht einmal die Hardware neu anschaffen. Ein Nachteil ist allerdings, dass die Preise noch immer etwas über denen der Vertragstarifen angesiedelt sind. Darüber hinaus müssen Sie häufig den Surfstick extra bezahlen, während er bei den Vertragstarifen im Regelfall kostenfrei ausgegeben wird.

1 bis 24 Monatige Laufzeitverträge

Anstatt eines Prepaidtarifes gibt es noch die Möglichkeit einen Surfstick für eine feste Laufzeit von 1 oder 24 Monaten abzuschließen. Da die Bindung über einen längeren Zeitraum erfolgt, sind auch die Kosten entsprechend niedrig. Wer sich genau umschaut, wird einen Anbieter in der Liste finden, der mit einer Laufzeit von einem Monat die besten Konditionen anbietet. Hierzu zählen nicht nur die Kosten für den Surfstick, sondern auch die Euro Bereitstellungskosten sowie die monatlichen Surfkosten. Ein Angebot, welches gut überlegt werden sollte. Wer sich lieber an die bekannten Anbieter wenden möchte, sollte diese ebenfalls sehr gut miteinander vergleichen, denn die Kosten sind hier in wirklich unterschiedlicher Höhe, dass sich jeder die nötige Zeit nehmen sollte um seine persönliche Wahl zu treffen.

Individuelle Vorbereitung

Um sich gezielt auf die Suche nach einem guten Tarif zu machen, ist es am einfachsten eine Liste anzufertigen. Hierauf sollte vermerkt sein,

  • Einmalige Kosten für die Bereitstellung des Surfsticks
  • Einmalige Kosten für den Anschluss
  • Monatliche Kosten für das Datenvolumen
  • Kündigungsfristen
Mit dieser kleinen Hilfestellung ist es jedem Interessenten möglich, den für sich besten Anbieter mit dem günstigsten Tarif zu wählen.

Mobil online gehen ohne feste Bindung

Manchmal ist es notwendig, mal eben schnell mobil ins Internet zu gehen, wenn man unterwegs ist. Aber wenn für Sie diese Möglichkeit nur selten in Betracht kommt, kann ein Surfstick ohne Vertrag für Sie die perfekte Lösung sein. Ebenso bietet sich diese Variante an, wenn Sie im Urlaub einfach nicht auf den Internetzugang verzichten möchten und anders keine Möglichkeit haben, online zu gehen. Selbst eine Zugreise kann sich kurzweiliger gestalten, wenn Sie mittels einem Surfstick online gehen. Auch wenn bereits einige Züge diesen Service anbieten, so ist dies noch längst nicht der Normalfall. Bei dem Surfstick handelt es sich um einen kleinen USB-Stick, der lediglich in den passenden Anschluss beim Laptop eingesteckt wird. Die Installation mit der auf dem Stick befindlichen Software gestaltet sich sehr einfach, und schon kann losgesurft werden Ein Surfstick, bei dem Sie ohne Vertrag surfen können, ist mittlerweile von jedem Anbieter erhältlich. Beim Kauf müssen Sie keinerlei persönlichen Daten hinterlegen, denn es handelt sich um eine Prepaid-Variante. Somit sind Sie vertragsmäßig nicht fest gebunden. Dies bedeutet, dass Sie jederzeit einen anderen Provider nutzen können, wenn Ihnen die Tarifvariante besser in Ihr persönliches Konzept passt. Aber gerade da findet sich der Verbraucher häufig vor einem großen Problem wieder, was der Vielzahl an Anbietern zuzuschreiben ist.

Bei einem Vergleich wichtige Punkte beachten

Wenn Sie einen Stick ohne Vertrag suchen, sollten Sie am besten einen Vergleich über das Internet anstreben. Allerdings gibt hier es wichtige Merkmale, auf die Sie achten sollten. Neben den Kosten für den Stick sowie den entsprechenden Tarifen können versteckte Einrichtungspreise enthalten sein, welche die Hardware enorm verteuern können. Ganz wichtig ist es, dass Sie auf die Netzwahl achten. Eine Vielzahl der Anbieter geben an, dass Sie in den schnellen Netzen von T-Online oder Vodafone unterwegs sind, während andere wiederum das Netz von E-Plus nutzen, welches nur in den wenigsten Gebieten eine HSDPA-Geschwindigkeit zur Verfügung stellen kann. Denn je schneller Sie im Netz auch ohne Vertrag unterwegs sind, umso geringer gestalten sich Ihre Surfkosten. Ebenso ist es wichtig, dass Sie auf eine mögliche Volumenbegrenzung achten, wenn Sie einen Surfstick ohne Vertrag anschaffen möchten. So sind moderne Tarife mit einer Begrenzung von maximal fünf Gigabyte erhältlich, aber ebenso Tarife mit nur einem Gigabyte, die sich günstiger darstellen. Darüber hinaus empfiehlt es sich, sich die Volumentarifen oder ebenso Flattarife genauer anzusehen, denn diese gestalten sich im Regelfall preiswerter als die Minutentarife.
Unsere Vergleiche

Ohne Vertrag

Hier finden Sie Surfstick Tarife OHNE Vertrag. D.h. Tarife die mit einer Laufzeit von 30 Tagen zum Monatsende gekündigt werden können und Prepaid Tarife bei denen Guthaben aufgeladen werden muss.
mehr Infos

Prepaid

Prepaid Tarife mit Surfstick finden Sie hier. Bei Prepaid Tarifen müssen Sie selber das Guthaben per Aufladecode aufladen. Diese Methode ist umstänlich aber bietet auch größt mögliche Kostenkontrolle
mehr Infos

Tablet Tarife

Hier finden Sie Datentarife für Ihr Tablet. Wir empfehlen Tarife mit mindestens 5 GB Internet und wenn möglich OHNE Vertragslaufzeit.
mehr Infos

Wir geben Surfstick ohne Vertrag 5 von 5 Sternen